Altenhof. Die 72 Golfer beim Business Cup des THW Kiel in Altenhof waren sich gestern nicht ganz sicher, ob nicht die Handballer mit ihrem Training das bessere Los gezogen hatten. Es war heiß auf dem idyllischen Platz bei Eckernförde und daher etwas anstrengend.

Doch während die Zebras mit Co-Trainer Jörn-Uwe Lommel schwitzten, stand bei dem von Donner&Reuschel sowie Laren Consulting zum dritten Mal organisierten Turnier der Spaß im Vordergrund. Der einzige Golfer im THW-Kader, Niclas Ekberg, hatte wegen seines Fußbruchs passen müssen. Christian Sprenger bekannte, Golf sei nicht sein Sport. So war ein Ex-Bundesligaspieler der einzige Handballer im Teilnehmerfeld. TV-Moderator Alexander Bommes, Ex-Linksaußen des VfL Gummersbach, bildete mit Gerd Butzeck, Geschäftsführer der Group Club Handball, sowie Stefan Schulze und Thorsten Kibbel das Netto-Siegerteam “VfL Gummersbach”.

Die Nearest-to-the-Pin-Wertung gewann an Loch 3 Citti-Chef Gerhard Lütje mit 2,20m Distanz zur Fahne. Anschließend moderierte THW-Pressesprecher Christian Robohm einen launigen Talk mit den Zebras, von denen Dener Jannima den Spruch des Tages lieferte: “Saisonvorbereitung ist wie sechs Wochen sterben.”

(Von Gerhard Müller, aus den Kieler Nachrichten vom 22.07.2016)